Le Petit G Rosé, IGP Vaucluse / Fisch-Garnelen-Sauerkraut

Für 4 Personen:


- 600 g kräftigen, festen Fisch, z.B. Heilbutt, Steinbeißer...
- 250 g Garnelen, geschält, roh
- 6-8 Schalotten, 2 Knoblauchzehen, fein gewürfelt
- 1 Stück Ingwer (ca. 1 cm, fein gewürfelt)
- Olivenöl zum Anbraten
- 1/2 l süße Sahne
- 1/2 l kräftiger Rosé
- 500 g Sauerkraut
- Salz, Pfeffer, mildes Curry, Cayenne-Pfeffer
- Provence-Kräuter aus der Kräutermühle
- frisch gehackter Estragon
- ein paar Safran-Fäden

- - - - - - - - - - - - - - - - -

Vom Fisch 100 g wegnehmen und sehr klein würfeln, soll mit der Sauce verkochen und Geschmack geben. Die klein geschnittenen Schalotten in Olivenöl anbraten, den klein geschnittenen Fisch dazu, dann Ingwer und Knoblauch. Alles unter Rühren anbraten, wenn es Farbe bekommt, mit einem Glas Rosé ablöschen, Salz, Pfeffer, ein bisschen Curry und Cayenne-Pfeffer dazu und zugedeckt bei mittlerer Hitze 10 Minuten schmoren lassen.

Das Kraut kleinschneiden, es sollten keine langen Fäden übrig bleiben. Zum Fischsud geben, den restlichen Rosé dazu, alles gut verrühren und weitere 20 Minuten köcheln lassen. 

Die Sahne dazugeben, durchrühren und kurz aufkochen. Dann die Hitze stark reduzieren und die grob geschnittenen Fischwürfel (der Rest, 500 g) dazu geben, vorsichtig unterheben und bei schwacher Hitze ziehen lassen. Jetzt alles abschmecken mit Salz, Pfeffer, je nach Sauerkraut auch ein wenig Zucker, Cayenne (wichtig! eine kleine Schärfe sollte spürbar sein) und fein geriebenen Provence-Kräutern.

Dann Safranfäden in der Hand verreiben, dazu geben und gut vermischen.

Wenn alles stimmig ist, die Garnelen unterheben und 5 Minuten auf kleinster Flamme gar ziehen lassen, 2 Minuten vor Ende den gehackten Estragon einrühren.

Dazu Stampfkartoffeln, Salzkartoffeln oder Weißbrot.

Guten Appetit!

 

Wein-Tipps zum Frühling

Prämiert Sie sparen 10%
Scheurebe Vom Kliff 2018, Mertz
Mertz, Sina Scheurebe Vom Kliff 2018, Mertz
€ 6,48 € 7,20
€ 8,64 / L | Details
Auf Lager

Rezepte zum Wein des Monats

Zu jedem "Wein des Monats" empfehlen wir ein Rezept, selbst gekocht, für gut befunden und natürlich passend zum jeweiligen Wein.

Hier geht's zu den Rezepten