Winzer Mertz, Sina
Artikelnr. 005.0008
Verfügbarkeit > 6
6,95€
pro Flasche
9,27 € / 1l

Menge

Alle Preise inkl. 19 % MwSt. / zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Cuvée aus 50% Grauburgunder und 50% Weißburgunder, entsprechend den beiden Berliner Szenebezirken Friedrichshain und Kreuzberg. Unser Onlinehandel WeinGelage befindet sich im Bezirk Friedrichshain. Auf dem Etikett sieht man die Verbindung durch die Oberbaumbrücke zwischen den beiden Bezirken. Die Cuvée wurde von Sina Mertz extra für das WeinGelage kreiert. Sina Mertz wird im Eichelmann mit zwei Sternen als gutes Weingut geführt. Ein schöner Begleiter für das besondere Leben in Friedrichshain und Kreuzberg aber natürlich auch für den Rest der Welt. 


Farbe:                               ins Gelbe gehend mit rötlichen Reflexen

Nase:                                Der Geruch sind Quitten und Aprikosen

Geschmack:                     Am Anfang knackig und frisch dann kommt im Abgang der

                                          Schmelz zum Vorschein, der durch den hervorgerufen wird,

                                           mit einer schönen Länge

Lagerung:                         2019 - 2022

Speisen:                           Lachs, Melone mit Schinken, Kräuterhähnchen aus dem

                                          Ofen und abends auf der Terrasse

Trinktemperatur:           ca. 8 - 10°C


Mertz, Sina

Wir möchten Sie ganz herzlich zu einer kleinen Reise durch das Weingut Mertz einladen. Die Familie blickt auf eine über 200 Jahre alte Tradition zurück. Auf guten Böden mit sonnigem Klima unter dem Himmel der Rheinhessischen Schweiz bewirtschafte die Familie Mertz in ihrem Familienbetrieb 11 Hektar Weinberge.

Der Grundsatz und die Philosophie des Weingutes ist: Einklang schaffen zwischen MENSCH – ARBEIT – NATUR

Geschichte

Die Geschichte dieses Weingutes in Eckelsheim beginnt im Jahr 1885. In diesem Jahr kaufte Georg Gebhard I mit seiner Frau Maria Gebhard geb. Nöhrbaß unser heutiges Anwesen. Georg I, der ursprünglich aus St. Johann stammte, gefiel es in Eckelsheim sehr gut, weshalb er sich um die Entscheidung zum Kauf nicht schwer tat. Er war Winzer mit Leib und Seele. Auch wenn früher der Ackerbau ebenso präsent wie der Weinbau war, widmete sich Georg I intensiver dem Weinbau. Neben den täglichen Weinbergsarbeiten betrieb er Weinhandel. Als 1900 das neue Weingesetz erlassen wurde, indem es einige strenge Auflagen zu erfüllen galt, wurde seiner Frau dieses Geschäft zu heikel. Maria hatte Angst um ihr Hab und Gut und überzeugte ihren Mann schließlich aus dem Handel auszusteigen und sich völlig dem Wein- und Ackerbau zu widmen. Wie bei jedem Generationswechsel hat sich einiges verändert- und wir freuen uns und sind gespannt wie wir unsere Familiengeschichte weiterschreiben dürfen.

Weinlagen

Das Weingut liegt im charmanten rheinhessischen Dörfchen Eckelsheim. Umgeben von einer sanften Hügellandschaft zwischen Feldern und Weinbergen präsentiert sich Eckelsheim mit etwa 500 Einwohnern.  Rheinhessen ist das größte der 16 deutschen Weinanbaugebiete. Mit einer Rebfläche von über 26.000 ha umfasst es drei Bereiche: Bingen, Nierstein und Wonnegau. Unsere Weinberge befinden sich im Bereich Bingen, genauer in der Großlage Rheingrafenstein. Der Großteil der Rebfläche befindet sich in der Gemarkung um Eckelsheim, welche sich in die Einzellagen Kirchberg, Eselstreiber und Sonnenköpfchen aufteilt. Einige Weinberge liegen in den Nachbargemarkungen Wöllstein und Gumbsheim. In Wöllstein bewirtschaften wir Weinberge in der Lage Höllberg, Äffchen und Ölberg, in Gumbsheim in der Lage Schlosshölle.  Zwar erschwert die Streuung der Rebflächen die Bewirtschaftung, zugleich bringt sie aber Facettenreichtum mit sich. Verschiedene Kleinklimas, unterschiedliche Böden und Höhenlagen geben jeder Parzelle einen individuellen Charakter.

Sina Mertz

„Als Winzerstochter ist es schwierig sich nicht mit dem Thema Wein auseinanderzusetzen. Man arbeitet nicht- man lebt diesen Beruf. Wein machen und Wein trinken ist für mich die stärkste Verbindung zu meiner Heimat, meiner Familie und der Natur. Deshalb habe ich mich nach meinem Abitur im Jahr 2010 und einigen Praktika in renommierten Weingütern für den dualen Studiengang für Weinbau und Oenologie in Neustadt an der Weinstraße entschieden. Voraussichtlich werde ich 2015 meinen Abschluss machen und danach unser Weingut übernehmen. Bis dahin werde ich versuchen zusammen mit meinen Eltern einige meiner Ideen und Vorstellungen in unserem Betrieb umzusetzen, denn wie ein junger Rebstock habe auch ich meinen eigenen Kopf- ohne zu vergessen wo meine Wurzeln sind.”

Auszeichnung:    Im Eichelmann 2019 erhält Sina Mertz ** Sterne. Dies bedeutet ein guter Erzeuger





Eigenschaften

Alkoholgehalt 12,5 %
Ausbau Edelstahltank
Auszeichnung
Besonderheiten Enthält Sulfite
Bio --
Flaschengröße 750 ml
Geschmack Trocken
Jahrgang 2018
Klassifizierung Deutscher Qualitätswein
Rebsorte 50% Grauburgunder, 50% Weißburgunder
Region Rheinhessen
Restsüße g/l
Säuregehalt g/l
Stil Cuvée Weiß