Jakobsmuscheln in Safran-Sauce • Ballerin Blanc de Blanc, Crémant de Bordeaux

Für 4 Personen:

  • 16 Jakobsmuscheln (ohne Corail / Rogensack)
  • 2 Fingerspitzen Safranfäden
  • 2 Schalotten
  • 4 Teelöffel Fischfond-Pulver
  • 0,1 l Weißwein
  • 0,2 l Sahne
  • 40g Butter
  • Salz und Pfeffer

Die Jakobsmuscheln waschen und trockentupfen. Die Safranfäden mit den Fingern in 2 EL kaltes Wasser reiben. Schalotten klein würfeln.

Die Butter in einer Pfanne schmelzen lassen. Sobald ein feiner Schaum entsteht, die Jakobsmuscheln auf jeder Seite eine halbe Minute anbraten, dann herausnehmen und auf die Seite stellen.

In dieser Pfanne nun die Schalotten 5 Minuten anbraten, ohne dass sie Farbe annehmen. Mit dem Fischfond-Pulver bestreuen, Wein und das Safran-Wasser zugeben, salzen und pfeffern. Leicht köcheln und einkochen lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Nun die Sahne zugeben und unter Rühren ca. 1 Minute eindicken.

Jetzt die Jakobsmuscheln zurück in die Pfanne geben und vorsichtig von beiden Seiten erwärmen. Auf den Tellern anrichten und die Sauce darüber verteilen. Je nach Belieben noch mit Grün dekorieren, z.B. mit Kresse oder fein geschnittenem Schnittlauch.

Mit frischem Weißbrot genießen!  

(Wenn als Hauptgericht gedacht, etwas mehr Muscheln nehmen und mit Salzkartoffeln und einem zarten Gemüse erweitern.)

Dazu passt perfekt unser Crémant de Bordeaux "Ballerin Blanc de Blanc Brut" von Celene

Wein-Tipps für den Sommer

Unsere Sommer-Tipps kommen vom Weingut Benderhof!

Genauer gesagt: Unsere Eigenabfüllungen, vinifiziert vom Benderhof, sind unsere süffig-sonnigen Empfehlungen 2024!

Alle Sommer-Tipps jetzt mit 15% Rabatt!

Sie sparen 15%
Was Spaß macht - Edition WeinGelage 2022, Benderhof
Sie sparen 15%
Rosé Pfalz trocken - Edition WeinGelage 2021, Benderhof
Sie sparen 15%
Verführer Rotwein trocken - Edition WeinGelage 2021, Benderhof

Rezepte zum Wein des Monats

Zu jedem "Wein des Monats" empfehlen wir ein Rezept, selbst gekocht, für gut befunden und natürlich passend zum jeweiligen Wein.

Hier geht's zu den Rezepten